Modellkapitaene.net Foren-Übersicht Modellkapitaene.net
Der virtuelle Hafen f�r Schiffsmodellbaubegeisterte
 
 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MusterrolleMusterrolle   BenutzergruppenBenutzergruppen Ränge   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil  T-Shirts, Cappies, Tassen und andere Dinge mit Foren- und/oder IG-LogoFanshop HafenrundfahrtHafenrundfahrt  Einloggen, um Funksprüche zu empfangenEinloggen, um Funksprüche zu empfangen  LoginLogin 
  FunkfeuerFunkfeuer  Beobachtete ThemenBeobachtete Themen  AvatareAvatare  
Attachment Control Panel

Modellkapitaene.net Foren-Übersicht -> Lexikon Aktuelles Datum und Uhrzeit: 10.12.2023 15:05
Hafenlexikon
Kleines Lexikon fr allerlei Begriffe
 Kategorie    
 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  -  alle
  
SAI Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Segler
SAY Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Segelyacht
Seekasten Allgemeine Begriffe
Seeksten sind eine kastenfrmige Einbuchtungen im Schiffsrumpf, ber welche Khlwasser angesaugt wird. Bei kleineren Schiffen wird kein Wasser angesaugt, sondern die Wrmetauscher sind in den Seekasten integriert. Die Bordwand ist im Bereich des Seekastens offen, setzt sich aber in Form eines grobmaschigen gitterfrmigen Schmutzfngers auch Grting genannt fort. Bei greren Schiffen sind die Seeksten sogar begehbar.

Im Maschinenraum gibt es einen Hochsauger und einen Tiefsauger. Der Hochsauger wird im Hafen genutzt, um keinen Schlamm und anderen Dreck anzusaugen und der Tiefsauger auf See, da dort sonst durch den Wellengang der Hochsauger Luft ziehen knnte.

Ist die Notfeuerlschpumpe etwa unter der Back, was mitunter fr Lscharbeiten sinnvoller ist, dann befindet sich dort ein weiterer Seekasten.

Unmittelbar ber dem Seekasten ist DAS Seeventil und DAS Entlftungsventil der Khlwasserpumpe angeflanscht. Direkt im Seekasten befindet sich oft ein Dampfblser zum Durchblasen des Grtings, um Verunreinigungen und Eis entfernen zu knnen.

Schiffe, die fr Eisfahrten konzipiert sind knnen Khlwasser zurck in den Seekasten leiten, um ein Vereisen zu verhindern und so die Khlwasserzufuhr zu sichern. Ein Ausfall wrde eine Abschaltung der betroffenen Systeme bedeuten und DAS Schiff manvrierunfhig machen, was im Eis gefhrlich sein kann. In den letzten Jahren hat man in regelmige Eisfahrer mehrere hundert Tonnen groe Seeksten eingebaut, um eine Pumpblockade zu verhindern. Wird DAS Khlwasser zu warm wird neues Seewasser hinzugefgt.
SEP Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Self elevating Platform oder Jack-up Rig => Hubbohrinsel

Dieser transportable Bohrinseltyp ist teilweise selbst schwimmfhig. Er vefgt ber drei oder vier vertikale bewegliche Gerstbeine aus Stahl. Sie sind bis zu 150m lang und dienen dazu die Plattform ber dem Bohrloch zu arretieren.
SFT Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Stckgutfrachter
SGS Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Schwergutschiffe
Schiffe zum Transport von Gtern, die besonders gro und/oder schwer sind, wie z.B. Schiffspropeller
SHP Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Halbtaucherplattform
SHS Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Halbtaucherschiff
SPB Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Bergungsschiffe
SPF Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Feuerschiff
Bemanntes oder unbemanntes Wasserfahrzeug, welches an einer bestimmten Position vor Anker liegt und als Navigationshilfe fr die Seeschifffahrt dient.
SPK Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Schwimmkran
SPM Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Mehrzweckschiff
SPP Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Spar Platform => Schwimmende Plattform

Bei dieser Plattform, welche als schwimmfhiger Krper ausgelegt ist, dient im Gegensatz zu Halbaucherplattformen die gesamte Unterkonstruktion aus Stahl oder Beton als Ballast- oder Lagertank. Der vertikale und horizontale Aufbau des Schwimmkrpers ist Abhngig von der Nutzung der verschiedenen Ausfhrungen. Die Plattform wird hnlich wie eine Tension Leg Platform (TLP) mit gespannten Stahlseilen und Ankern arretiert. Die Wassertiefe kann bis zu 1800m betragen. Diese Plattform ist eingeschrnkt transportabel.
SPS Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Schlepper
SPT Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Tauchschiff
SPV Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Versorger
SSR Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Semi-submersible Rig => Halbtaucherbohrinsel

Die Plattform dieser transportablen Bohrinsel ist als Ponton ausgefhrt und dadurch schwimmfhig. Ballasttanks, welche unterhalb der Plattform angebracht sind dienen dazu die Hhe ber dem Meeresspiegel zu verndern. Dies dient in erster Linie dazu die Stabilitt bei rauen Witterungsverhltnissen zu verbessern. Die Plattform wird ber dem Bohrloch mittels Ankern oder eines eigenen Antriebs arretiert. Die maximal erreichbare Wassertiefe betrgt zwischen 1.800 und 3.000 Metern.
TFS Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Tragflgelschiff, Tragflgeboot
TLP Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Tension Leg Platform (TLP) => Nachgiebige Plattform

Diese Weiterentwicklung einer klassischen Halbtaucherbohrinsel ist wie diese als schwimmfhiger Ponton ausgelegt und ist somit eingeschrnkt transportabel. Die Arretierung ber dem Bohrloch erfolgt durch zwischen dem Ponton und dem Meeresboden gespannte Stahlseile. Theoretisch ist eine Wassertiefe von bis zu 1.100 Meter berbrckbar.
TMC Allgemeine Begriffe
Teddy Model Center
Eine Software, die in der Entwicklung ist und die Verwaltung von Modellen, Bauplnen. Bauberichten und so weiter und deren Austausch ermglichen soll.
TSL Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Tankschiffschubleichter
Schubleichter fr den Transport von flssigen oder gasfrmigen Gtern.
UBO Schiffskategorien der Schiffsregisternummer
Nicht militrische U-Boote
Momentan existieren 72 Stichwörter im Lexikon.
Seite 3 von 3 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 

Page generation time: 0.4245s (PHP: 35% - SQL: 65%) - SQL queries: 31 - GZIP disabled - Debug off

Attachment Control Panel
Impressum
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group