Modellkapitaene.net Foren-Übersicht Modellkapitaene.net
Der virtuelle Hafen f�r Schiffsmodellbaubegeisterte
 
 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MusterrolleMusterrolle   BenutzergruppenBenutzergruppen Ränge   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil  T-Shirts, Cappies, Tassen und andere Dinge mit Foren- und/oder IG-LogoFanshop HafenrundfahrtHafenrundfahrt  Einloggen, um Funksprüche zu empfangenEinloggen, um Funksprüche zu empfangen  LoginLogin 
  FunkfeuerFunkfeuer  Beobachtete ThemenBeobachtete Themen  AvatareAvatare  
Attachment Control Panel

      Dieses Thema einem Freund schicken      Thema speichern Themen der letzten 24 Stunden
::   Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tomahawk
Oberbootsmaat
Oberbootsmaat



Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 446
Wohnort: Münsterland

Beitrag Verfasst am: 28.06.2011 21:41    Titel: Beitrag speichern

Moin, ich denke mal das passt am besten hierher...
Hier stelle ich noch einmal das Ulstein F2F System im Detail vor, inklusive Bauanleitung)
Wer sich über das System im Vorbild informieren will, dem sei das hier ans Herz gelegt....
Der Bau.
Das Modell im Maßstab 1:100 ist relativ einfach zu bauen, die Materialkosten belaufen sich auf circa 5-10€ und die Teile sind in jedem Baumarkt zu haben.
Zum Bau wird benötigt:
Ein Runder Kabelkanal 25mm Durchmesser, länge 2m, mit Muffe(!)
Ein paar alte Zeltheringe oder Eisenstangen durchmesser 2mm
Styrodur
Bleigewichte, 1x20gr, 1x100gr
Angelschnur
Akkuschrauber
Klebstoff
Cutter
Säge oder Dremel mit Trennscheibe
Farbe

Zuerst werden aus dem Kabelkanal vier Stücke geschnitten:
3x 30cm, und ein Stück 40cm, das aus dem ende mit der muffe gemacht wird.
Dann werden 6Eisenstücke von circa 20cm Abgeschnitten.
Nachdem dies erledigt wurde, nehmen wir uns das Lange Rohrstück, die seite mit der Muffe kommt später nach oben. 5-6cm über dem unteren ende werden drei Löcher gebohrt die in der Höhe leicht versetzt sind. diese nehmen später die Eisenstangen auf, daher ist wichtig das die drei löcher die gleichen Abstände zueinander aufweisen. 20cm weiter oben das gleiche. In den gleichen abständen werden nun zwei löcher in jedes der Kürzeren Rohre gebohrt. Jetzt werden noch die Eisenstangen eingesteckt und fixiert, fertig, fast fertig. am unteren ende des langne Rohres werden nun zwei löcher die einander gegenüber stehen gebohrt. Dadurch wird die Angelschnur gezogen. Die schnur wird circa so lang gewählt wie das gewässer wo das Modell später eingesetzt wird tief ist, plus 20cm gewählt. In diesem beispeil 2m+10cm, also 2,10m Schnur. an das eine Ende kommt das 20 gramm blei, an das andere das 100 gramm blei. DIe Einsatzteife leigt nun bei 1,10 bis 2,20m, denn das große blei sinkt zu boden und das kleinere strafft nun die schnur. Der Rohbau ist damit fertig.
Jetzt gehts zum Schwimmtest. in die Rohre wird nun so lange syrodur gepackt bis die äußeren rohre circa 5-7cm aus dem wasser ragen, das mittlere Höher. Jetzt müssen noch abdeckkappen auf die äußeren rohre, allerdings mit einem Loch in der Mitte, damit Luft entweichen kann. Das mittlere Rohr mit der Muffe bleibt offen. Dann kann das modell weiter verfeinert werden, je nachdem....
Das ganze kann auch in anderen Maßstäben gebaut werden, man muss dann allerdings die Maße verändern.

Die Idee dahinter:
Der Sinn des Nachbaus des F2F Systems ist der, mit Offshoremodellen realistische Arbeitsabläufe nachstellen zu können, zum beispiel Können AHTS die Modelle ziehen, OCV's können windkraftanlagen oder Transformatoren aufsetzen(dazu die Muffe, es dann einfache Kabelkanalreste als Verbindung eingesetzt werden. Das macht allerdings nur sinn wenn man mehrere davon hat, ein solches Modell lässt sich innerhalb von 2-3Stunden bauen.... und kostet nicht viel.Zu Transformatoren und Windkraftanlagen etc. habe ich noch keine Konkreten pläne, ich habe aber vor ggf bald mal einen Trafo bauen und dann tiefziehen.....

_________________
Gruß, Alex
Meine Homepage
Glaube nicht an Wunder, verlasse dich auf sie!
Nach oben
DanielR
Bootsmaat
Bootsmaat



Anmeldungsdatum: 26.05.2009
Beiträge: 323
Wohnort: Hannover

Beitrag Verfasst am: 28.06.2011 22:27    Titel: Beitrag speichern

cool, der offshore-Sektor breitet sich ja so langsam richtig aus hier. Nicht nur die Schiffle, sondern auch Zubehör! Genau das ist es

Hier übriegns das deutsche Pendant dazu, der/die/das Tripile.
Der Bard-offshore-Windpark vor Hooksiel bekommt diese Dinger: http://www.staedte-fotos.de/name/einzelbild/number/19042/kategorie/Bauwerke~Bauten+zur+Energiegewinn ung~Windkraftanlagen.html

In Cuxhaven gefertigt werden sie per Halbtaucher verfrachtet und auf bereits im Meeresboden verankerte Unterkonstruktionen gesetzt.
http://www.bard-offshore.de/de/konzeption/anlage/fundament
Die sind als Patent angemeldet, die Seite hab ich aber noch nicht gefunden.

Daniel
Nach oben
besserx
Machinist
Machinist



Anmeldungsdatum: 24.10.2009
Beiträge: 1638
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.06.2011 00:24    Titel: Beitrag speichern

Ich hoffe aber das du die Windräder auch so baust, das sie sich drehen können mit Licht und alles was das orig auch hat. Aber die Idee ist nicht schlecht.

_________________
Björn

Ja mein Schatz, das ist das selbe Modell
Hier der Link weiterer Bilder
Nach oben
Tomahawk
Oberbootsmaat
Oberbootsmaat



Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 446
Wohnort: Münsterland

Beitrag Verfasst am: 29.06.2011 17:03    Titel: Beitrag speichern

Moin,
Das is noch ein Problem... Der mast und oben die Nabe etc. lassen sich tiefziehen, aber wie die flügel machen?? Weil wenn schon, dann selber bauen, das gnaze muss auch sehr günstig werden... Und das ganze muss autark laufen, also ohne funke selbstständig anspringen... da hatte ich folgende idee: Das windrad wird komplett mit akku etc ausgerüstet, allerdings wird ein kabel durchtrennt und aussen an zwei metallplättchen geleitet. am sockel sind die gegenkontakte, und wenn das windrad aufgesetzt wird schließt sich der Stromkreis.... allerdings müsste man da irgendwie ne verzögerung einbauen damit das ganze nicht anläuft während der kran noch dransitzt oder so....

_________________
Gruß, Alex
Meine Homepage
Glaube nicht an Wunder, verlasse dich auf sie!
Nach oben
besserx
Machinist
Machinist



Anmeldungsdatum: 24.10.2009
Beiträge: 1638
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.06.2011 19:29    Titel: Beitrag speichern

Was ist wenn du einen Magnetschalter anbaust von innen. Wenn der Kran dann das den Magneten an das Windrad setzt dann läuft es erst los. Man könnte den Magneten ja als Antennensockel oder so tarnen, was hinten angebaut werden muß. Da die Flügel dann ja loslaufen. Mit einer Verzögerung wird schwierig. Dann eine alte Funke nehmen und darüber einschalten. Vielleicht kann man auch so eine Verzögerung bauen. Da ich aber nicht weiß was für ein Aufwand das ist, kann ich dazu nichts sagen.

_________________
Björn

Ja mein Schatz, das ist das selbe Modell
Hier der Link weiterer Bilder
Nach oben
Tomahawk
Oberbootsmaat
Oberbootsmaat



Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 446
Wohnort: Münsterland

Beitrag Verfasst am: 29.06.2011 19:53    Titel: Beitrag speichern

Moin, das wäre ne idee.... den dann am besten auf einen der äusseren schwimmer setzen...

_________________
Gruß, Alex
Meine Homepage
Glaube nicht an Wunder, verlasse dich auf sie!
Nach oben
besserx
Machinist
Machinist



Anmeldungsdatum: 24.10.2009
Beiträge: 1638
Wohnort: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.06.2011 20:44    Titel: Beitrag speichern

Zum Beispiel. Bin gespannt auf deine Umsetzung.

_________________
Björn

Ja mein Schatz, das ist das selbe Modell
Hier der Link weiterer Bilder
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
      Dieses Thema einem Freund schicken      Thema speichern Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  

Insgesamt sind 0 Benutzer und 0 Bots online: Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast.
Registrierte Benutzer: Keine

Translation:  


 
Seite 1 von 1 Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Page generation time: 0.4687s (PHP: 37% - SQL: 63%) - SQL queries: 46 - GZIP disabled - Debug off

Attachment Control Panel
Impressum
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group